Anerkennung Pflege - Weil Pflege mehr ist !

Subkutane Injektionen – Das Grundwissen

Meine erste Konfrontation mit subkutanen Injektionen war als ich meine Ausbildung zum Pflegehelfer gemacht habe. Meine Aufgabe war einer Patientin Heparin zu spritzen. Die Dame ist aus dem Krankenhaus nach einer Hüft-OP zurückgekommen. Die zuständige Dienstleitung hat mir eine kleine Anleitung gegeben und ich war „bereit“ für den Einsatz. Mein erster Gedanke war, endlich mal einer behandlungspflegerische Tätigkeit, mal was anderes als das ständige Waschen der Bewohner. Die Patientin äußerte keine Schmerzen und es hat auch nicht geblutet, was meine Zufriedenheit noch steigerte. Fast drei Jahre später kommt das Thema in der Ausbildung zur Pflegefachkraft und öffnet mir die Augen was alles für Wissen notwendig ist um so eine Tätigkeit mit reinem Gewissen durchzuführen. Ich war froh das ich keine Fehler gemacht habe und dieser Patientin keinen Schaden zugefügt habe. Deswegen widme ich diesen Text und dieses Video allen die neu in der Ausbildung sind, oder als Hilfskraft in der Pflege, einfach um euch die Entscheidung zu erleichtern wenn ihr gefragt werdet ob ihr euch traut eine subkutane Injektion zu verabreichen obwohl ihr die Grundlagen nicht kennt.

x

Schon gelesen?

Bild Krankenhaus

Fußpflege im Alter ist besonders wichtig

Es mag komisch klingen, aber für viele deutsche sind die Füße, im Gegensatz zu Menschen aus anderen Ländern, meist ein sensibles Thema. Wir mögen ungerne über unsere Füße sprechen und verstecken sie häufig. Probleme wie ein Nagelpilz, Fußpilz oder Hühneraugen werden sogar vor der Familie und dem Arzt verschwiegen. Zumindest so lange, bis es nicht mehr ohne Behandlung geht. Leider jedoch ist diese falsche Scham einer der Gründe, warum Hühneraugen, Pilze und Warzen überhaupt die Möglichkeit haben, sich auszubreiten. Häufig vergehen Monate, bis der Patient sein Fußproblem überhaupt dem Arzt zeigt. Alte Leute, die schlecht sehen und sich auch nicht mehr richtig zu den Füßen hinab beugen können, lassen diese häufig ungepflegt und gehen auch zu keiner Fußpflege. In diesem Artikel wollen wir einige nützliche Informationen bereitstellen, damit sich Ihr Fuß nicht zu einem Problem Fuß entwickelt. Die Kontrolle der Füße ist wichtig Eine regelmäßige Kontrolle der Füße sollte regelmäßig ...