Anerkennung Pflege - Weil Pflege mehr ist !

Richtiges waschen des Oberkörpers von Pflegebedürftigen

Richtiges waschen des Oberkörpers von Pflegebedürftigen

Das Video zeigt, wie bei schwer bewe­gungs­ein­ge­schränk­ten Per­so­nen der Ober­kör­per zu waschen ist. Jeder Pati­ent ist unter­schied­lich und jeder Mensch ist nicht jeden Tag in gleich guter Ver­fas­sung. Dies trifft um so mehr auf pfle­ge­be­dürf­tige Per­so­nen zu. 

Bevor der Pati­ent aus dem Bett genom­men wird, muß der All­ge­mein­zu­stand geprüft wer­den. Befin­det sich der Pfle­ge­be­dürf­tige in einer so guten Ver­fas­sung, daß er aus dem Bett genom­men wer­den kann, sollte er — wenn mög­lich — nicht im Bett son­dern auf einem siche­ren Stuhl gewa­schen wer­den. Dies hat die Vor­teile, daß der Pfle­ge­be­dürf­tige mobi­li­siert und gleich­zei­tig auch der Kreis­lauf ange­regt wird. Län­ge­res Lie­gen kann zu Kreis­lauf­pro­ble­men füh­ren. Des­halb den Pfle­ge­be­dürf­ti­gen nie alleine las­sen und gut beobachten.

Bevor mit dem Waschen begon­nen wird, soll­ten alle Waschu­ten­si­lien (Wasch­schüs­sel, Hand­tü­cher, Wasch­lap­pen, Seite, Hand­des­in­fek­ti­ons­mit­tel, Creme usw.) und Beklei­dungs­stü­cke griff­be­reit lie­gen, so daß der zu Pfle­gende nicht alleine gelas­sen wer­den muss.

Wich­tig ist auch, daß der Pati­ent so viel wie mög­lich selbst über­nimmt. Dies stei­gert nicht nur die Mobi­li­tät son­dern auch das Selbst­ver­trauen. Hilfe muß für alles gege­ben wer­den, wofür der Pati­ent selbst nicht in der Lage ist. Außer­dem ist dar­auf zu ach­ten, daß alle Sei­fen­reste ent­fernt werden.

Das Waschen des Pfle­ge­be­dürf­ti­gen sollte auch dazu genutzt wer­den, den Kör­per auf Druck­stel­len und die Hauf auf Risse, tro­ckene Stel­len oder andere Auf­fäl­lig­kei­ten zu prüfen.

Geht es dem Pati­en­ten nach dem Waschen kör­per­lich noch gut, ist er also noch nicht zu sehr über­an­strengt, sollte er ermu­tigt wer­den, noch eine Zeit außer­halb des Betts zu ver­brin­gen. Wenn es die Umstände erlau­ben, ist es für den Kreis­lauf und die Lunge gut, wenn nicht zu viel Zeit lie­gend im Bett ver­bracht wird.

Die Anlei­tun­gen sol­len den pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen in der häus­li­chen Pflege als Unter­stüt­zung und  Hil­fe­stel­lung dienen.

Buch­emp­feh­lung: Rat­ge­ber für die Pflege zu Hause. Hilfe im All­tag für Ange­hö­rige und Pflegende

 

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Richtiges waschen des Oberkörpers von Pflegebedürftigen Das Video zeigt, wie bei schwer bewe­gungs­ein­ge­schränk­ten Per­so­nen der Ober­kör­per zu waschen ist. Jeder Pati­ent ist unter­schied­lich und jeder Mensch ist nicht jeden Tag in gleich guter Ver­fas­sung. Dies trifft um so mehr auf pfle­ge­be­dürf­tige Per­so­nen zu.  Bevor der Pati­ent aus dem Bett genom­men wird, muß der All­ge­mein­zu­stand geprüft wer­den. Befin­det sich der Pfle­ge­be­dürf­tige in einer so guten Ver­fas­sung, daß er aus dem Bett genom­men wer­den kann, sollte er — wenn mög­lich — nicht im Bett son­dern auf einem siche­ren Stuhl gewa­schen wer­den. Dies hat die Vor­teile, daß der Pfle­ge­be­dürf­tige mobi­li­siert und gleich­zei­tig auch der Kreis­lauf ange­regt wird. Län­ge­res…

War dieser Beitrag hilfreich?

Super Beitrag

Zusammenfassung: Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Bewertung: Sei der erste !