Anerkennung-Pflege.de

Pflegestützpunkte – Neutrale Anlaufstelle, wenn Pflege notwendig wird

Pflegestützpunkte – Neutrale Anlaufstelle, wenn Pflege notwendig wird

Meist tritt die Situa­tion, dass wir selbst oder ein Mit­glied der Fami­lie zum Pfle­ge­fall wer­den sehr plötz­lich und oft uner­war­tet ein. Ein Unfall, eine plötz­lich auf­tre­tende Krank­heit oder eine Ver­schlech­te­rung einer beste­hen­den Krankheit.

Tritt der Pfle­ge­fall ein, stel­len sich viele Fra­gen: Was ist eigent­lich einePfle­ge­stufe? Wie teuer ist ein Pfle­ge­bett? Wer bezahlt den Umbau für ein behin­der­ten­ge­rech­tes Woh­nen? Wel­ches Pfle­ge­heim oder wel­cher Ambu­lante Pfle­ge­dienst ist ver­läss­lich und gut? Wo bekomme ich einen Roll­stuhl her? Was ist eigent­lich eine Tagesbetreuung?

Viele Betrof­fe­nen ste­hen vor einem Berg unbe­ant­wor­te­ter Fra­gen und wis­sen nicht, an wen sie sich wen­den kön­nen. Im Jahr 2008 hat des­halb der Gesetz­ge­ber beschlos­sen, dass deutsch­land­weit wohn­ort­nahe Bera­tungs­stel­len, soge­nannte Pfle­ge­stütz­punkte, ein­ge­rich­tet wer­den müs­sen, die neu­tral und kos­ten­los alle Hil­fe­su­chen­den bera­ten. Ein voll­stän­di­ges Such­re­gis­ter aller Pfle­ge­stütz­punkte bie­tet die BKK auf Ihrer Home­page an. Nach Ein­gabe der ers­ten 2 Zif­fern der Post­leit­zahl in der Ein­ga­be­maske erschei­nen die nächst­lie­gen­den Pfle­ge­stütz­punkte. 

Für wen wur­den die Pfle­ge­stütz­punkte eingerichtet:

  • Für Men­schen, die Pflege-, Betreu­ungs– oder Ver­sor­gungs­be­darf haben
  • Für Men­schen die pflegen

Wo erfol­gen die Beratungen

Die Bera­tun­gen erfol­gen in der Regel im Pfle­ge­stütz­punkt. Eine tele­fo­ni­sche Bera­tung ist selbst­ver­ständ­lich auch mög­lich. Auf Wunsch kön­nen die Bera­tun­gen aber auch in der eige­nen Woh­nung oder in einer Pfle­ge­ein­rich­tung erfolgen.

Was kos­tet die Beratung

Die Bera­tun­gen sind kos­ten­los und vor allen Din­gen auch neutral.

Was umfasst das Bera­tungs­an­ge­bot der Pfle­ge­stütz­punkte
Die Pfle­ge­stütz­punkte hel­fen und unter­stüt­zen bei:

Die Pfle­ge­stütz­punkte infor­mie­ren und beraten:

 Nähere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie bei Ihrem Pfle­ge­stütz­punkt vor Ort.

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Pflegestützpunkte – Neutrale Anlaufstelle, wenn Pflege notwendig wird Meist tritt die Situa­tion, dass wir selbst oder ein Mit­glied der Fami­lie zum Pfle­ge­fall wer­den sehr plötz­lich und oft uner­war­tet ein. Ein Unfall, eine plötz­lich auf­tre­tende Krank­heit oder eine Ver­schlech­te­rung einer beste­hen­den Krankheit. Tritt der Pfle­ge­fall ein, stel­len sich viele Fra­gen: Was ist eigent­lich einePfle­ge­stufe? Wie teuer ist ein Pfle­ge­bett? Wer bezahlt den Umbau für ein behin­der­ten­ge­rech­tes Woh­nen? Wel­ches Pfle­ge­heim oder wel­cher Ambu­lante Pfle­ge­dienst ist ver­läss­lich und gut? Wo bekomme ich einen Roll­stuhl her? Was ist eigent­lich eine Tagesbetreuung? Viele Betrof­fe­nen ste­hen vor einem Berg unbe­ant­wor­te­ter Fra­gen und wis­sen nicht, an wen sie sich…

Bewertung mit Übersicht

Super Beitrag

Zusammenfassung : Wir versuchen stets unsere Beiträge zu verbessern, wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, hinterlassen Sie uns bitte ein paar Sterne

Bewertungen: Sei der erste mit deiner Bewertung für diesen Beitrag !

Kommentar verfassen

x

Noch ein interessanter Artikel

Userfrage – Kitastreik

Ich bin Altenpflegerin und habe einen 2 jährigen Sohn.In einigen Bundesländern streiken ja z.Z.die Kitas. ...