Anerkennung Pflege - Weil Pflege mehr ist !

Krankenpflege vs. Altenpflege – Warum kein Zusammenhalt

Mir fällt in der letzten Zeit vermehrt auf, dass die Krankenpflege und Altenpflege anscheinend nicht in der Lage sind ein gemeinsames Ziel zu verfolgen – ganz im Gegenteil.

Man liest immer wieder „aus dem Krankenhaus kommen alle mit MRSA zurück“, „wenn die Bewohner aus dem Krankenhaus kommen haben die meisten einen Dekubitus“.

Aus Sicht der Krankenpflege kommen Kommentare wie „Altenpfleger haben nicht das Wissen wie wir“, „Patienten die aus dem Heim kommen sind schlecht versorgt“.

Beide Seiten werfen sich gegenseitig vor, den härteren Job und die schlechteren Bedingungen zu haben. Aber haben wir nicht alle schlechte Arbeitsbedingungen bei zu wenig Gehalt und einen verdammt harten Job?

Im Endeffekt kann man sagen diese beiden Berufsgruppen haben die gleichen Verbesserungsziele. Warum fällt es den meisten dann so schwer, am gleichen Strang zu ziehen.

Ich selbst bin Gesundheit- und Krankenpflegerin auf einer Chirurgischen Station. Unter meinen Kollegen sind ebenso Altenpfleger. Wo ich behaupten würde, dass diese auf Grund ihrer weitaus längeren Berufserfahrung sich besser auskennen als ich, die erst ein paar Jahre examiniert ist.

Dennoch höre ich auch von Schülern, was willst du erwarten, sie ist halt Altenpflegerin.

Natürlich unterscheiden sich unsere Ausbildungen, was auch sinnvoll ist. Denn in einer Pflegeeinrichtung braucht man nun mal ein anderes Fachwissen als in einem Krankenhaus. Aber man kann sich von den Kollegen der jeweils anderen Berufsgruppe auch Dinge abgucken. Wir können durch ein Zusammenarbeiten nur von einander Profitieren.

Schwarze Schafe gibt es überall.

Deshalb mein Anliegen an euch: Überdenkt doch einmal eure Sichtweise und haltet zusammen. Wir haben die gleichen Ziele also lasst uns auch gemeinsam dafür kämpfen und nicht gegenseitig das Leben schwer machen.