Anerkennung Pflege - Weil Pflege mehr ist !

Ischämie – einfach erklärt

Von einer Ischämie spricht man im Fall einer Minderdurchblutung oder einer vollständig ausgefallenen Durchblutung eines Gewebegebietes.

Lokalisation

Eine Ischämie kann überall im Körper vorkommen und je nach Lokalisation, Ausmaß und Dauer lebensgefährlich sein.

Symptome

  • Leistungsverminderung des betroffenen Organs.
  • Gehirn und Niere sind besonders empfindlich.
  • Mangelhaft durchblutete Muskulatur verursacht Schmerzen.

Ursachen

  • Arteriosklerose
  • Thrombose
  • Embolie
  • Verletzungen
  • Kälte
  • mechanische Krafteinwirkung, z.B. Druck

Enteilung

1) relative Ischämie

  • Gefäß noch nicht endgültig verschlossen, teilweise durchlässig
  • Mangel an O2 und Nährstoffen
  • typisch bei Angina pectoris (retrosternaler Schmerz)

2) absolute Ischämie

  • Gefäß vollständig verschlossen
  • keine O2- und Nährstoffversorgung
  • Folge: Ischämischbedingte Nekrose -> Infarkt (kann überall auftreten!)