Anerkennung Pflege - Weil Pflege mehr ist !

News

120mmHg ist das neue 140mmHg

Das mit steigendem Blutdruck auch die Gefahr eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls steigt sollte jedem in dem Bereich der Pflege ein Begriff sein. Jetzt wurde allerdings der Grenzwert angepasst. Eine große in den USA stattgefundene Studie ergab, dass Patienten deren Blutdruck dauerhaft auf einen Wert bis 140 mmHg war, eher Gefahr liefen an Herzkreislaufleiden zu erkranken.  Dieses Ergebnis wurde in der ...

Mehr lesen »

Erfolgreich streiken im Krankenhaus

Bild Krankenhaus

Must-see: Kurzdoku über die Tarifbewegung an der Berliner Charité. Am 18.9. begann an der Charité ein neuer Streik für mehr Personal im Krankenhaus. Warum wird jetzt wieder gestreikt? Wie kann im Krankenhaus überhaupt erfolgreich gestreikt werden? Was sind TarifberaterInnen? Welche Rolle spielt unser Bündnis? Der Film versucht, Antworten zu geben, und ruft zur Solidarität mit den Kämpfen für mehr Personal ...

Mehr lesen »

Heimatgefühl durch Ausbildung

Interkulturelle Zusammenarbeit kann funktionieren. Die Pflege ist ein bunter Haufen, zumindest in Filderstadt. Hier arbeiten Menschen aus über 40 Herkunftsländern zusammen. Und es funktioniert. Das Geheimnis: Interkulturelles Training und Chancengeber-Mentalität. 33 Pflegeneulinge haben im September ihre Ausbildung bei der Wohngemeinschaft für Senioren (WGfS) in Filderstadt begonnen. Sie stachen unter 80 Bewerbern durch ihren freundlichen Umgang mit den Senioren heraus. Die ...

Mehr lesen »

Zu niedriger Blutdruck: Was tun?

Ein nicht innerhalb der Normgrenze befindlicher Blutdruck kann sich in zwei verschiedenen Formen ausdrücken: Als Hypertonie und Hypotonie. Erstgenannter Fachbegriff steht für einen erhöhten bzw. zu hohen Blutdruck, der dauerhaft über der Grenze von 140/90 mmHG liegt. Hypotonie dagegen bezeichnet den zu niedrigen Blutdruck. Er liegt immer dann vor, wenn der systolische Druck unter den Wert von 110 mmHG sinkt ...

Mehr lesen »

Mein Name ist Nase – Reminitenz

Bild Krankenhaus

Mit „Reminitenz“ ist bereits Anfang des Jahres ein absolut außergewöhnliches Album erschienen.  In Zusammenarbeit von „Demenz Support Stuttgart“ (dess) und dem Rapper und Altenpfleger „Mein Name ist Nase“ wurde diese CD produziert. Das Besondere: Die Songs sind aus Geschichten und Erzählungen älterer und größtenteils kognitiv beeinträchtigter Menschen entstanden. Mitarbeiter/innen der dess haben diese Geschichten in Gesprächen mit den älteren Personen ‚eingefangen‘ ...

Mehr lesen »