Anerkennung Pflege - Weil Pflege mehr ist !

Allgemein

Mein Name ist Nase – Reminitenz

Bild Krankenhaus

Mit „Reminitenz“ ist bereits Anfang des Jahres ein absolut außergewöhnliches Album erschienen.  In Zusammenarbeit von „Demenz Support Stuttgart“ (dess) und dem Rapper und Altenpfleger „Mein Name ist Nase“ wurde diese CD produziert. Das Besondere: Die Songs sind aus Geschichten und Erzählungen älterer und größtenteils kognitiv beeinträchtigter Menschen entstanden. Mitarbeiter/innen der dess haben diese Geschichten in Gesprächen mit den älteren Personen ‚eingefangen‘ ...

Mehr lesen »

Subkutane Injektionen – Das Grundwissen

Meine erste Konfrontation mit subkutanen Injektionen war als ich meine Ausbildung zum Pflegehelfer gemacht habe. Meine Aufgabe war einer Patientin Heparin zu spritzen. Die Dame ist aus dem Krankenhaus nach einer Hüft-OP zurückgekommen. Die zuständige Dienstleitung hat mir eine kleine Anleitung gegeben und ich war „bereit“ für den Einsatz. Mein erster Gedanke war, endlich mal einer behandlungspflegerische Tätigkeit, mal was ...

Mehr lesen »

Medikamente in der Altenpflege

Der Pflegealltag ist ohne Medikamente nicht denkbar. Wir stellen, prüfen, kontrollieren und verabreichen die Medis. Als frischer Auszubildender hat man wenig Ahnung von Medikamenten. Nicht zu selten übernimmt man die Aufgabe des Verteilens unter der Delegation der Fachkräfte, leider sehr oft ohne eine richtige Anleitung. Um diese Lücke zu füllen haben wir uns mit diesem Thema befasst und das Grundwissen ...

Mehr lesen »

Vorstellung des „Neuen“ :)

Servus zusammen! Mein Name ist Alex auf YouTube besser bekannt als Pfleger Ibrahimovic. Wer bin ich und was mache ich hier?   Ich bin 26 Jahre jung und arbeite seit bald 7 Jahren in der Altenpflege. Ich habe meine 3 jährige Ausbildung gemacht und bin aktuell Wohnbereichsleitung für knapp 50 Bewohner.  Zurzeit mache ich  außerdem eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung, die ...

Mehr lesen »

Injektionen – das Grundwissen

Sehr oft hört man den Satz „Theorie kann nicht 1 zu 1 in die Praxis umgesetzt werden“, was nicht immer der Wahrheit entspricht. Es ist machbar aber es beansprucht viel Energie und Willen um die Elemente die uns aufgezwungen werden einzudämpfen. Nicht zu selten passiert es im Arbeitsalltag das eine Injektion „auf die schnelle“ verabreicht wird. Die Gründe sind meistens ...

Mehr lesen »