Author Archives: Felix

Sehr geehrter Herr Spahn

Sehr geehrter Herr Spahn, mit diesem Brief möchte ich mich als Sprecher der Protestaktion „Pflegekräfte in Not“ an Sie als neuen Gesundheitsminister wenden. Ich kann die „Bemühungen“ für das Sofortprogramm von 8.000 Pflegekräften in der Presse und von Ihnen selbst nicht mehr hören. Diese 8.000 Pflegekräfte sind noch nicht mal ein „Tropfen auf den heißen Stein“ in unserem Gesundheitssystem. Der ...

Weiter lesen »

Sehr geehrter Herr Jens Spahn

Sehr geehrter Herr Jens Spahn. Erst einmal möchte ich Ihnen zu Ihrem neuen Amt als Gesundheitsminister gratulieren. Keine 40 Jahre alt und schon ein „großes Tier“ in der Regierung. Hut ab. Ich habe mich nun seit dem 14.03.2018 etwas mit Ihrem Lebenslauf beschäftigt und möchte nochmals nachträglich, sowohl zum Bachelor (2008) als auch zum Master (2017) im Bereich Politikwissenschaften, an ...

Weiter lesen »

Das Altersheim

Das Altersheim Das ist ein Pensionat für Greise. Hier hat man Zeit. Die Endstation der Lebensreise ist nicht mehr weit. Gestern trug man Kinderschuhe. Heute sitzt man hier vorm Haus. Morgen fährt man zur ewigen Ruhe ins Jenseits hinaus. Ach, so ein Leben ist rasch vergangen, wie lang es auch sei. Hat es nicht eben erst angefangen? Schon ist´s vorbei. ...

Weiter lesen »

Userfrage – Kitastreik

Ich bin Altenpflegerin und habe einen 2 jährigen Sohn.In einigen Bundesländern streiken ja z.Z.die Kitas. Mich würde interessieren ob andere Altenpflegerinnen oder Krankenschwestern ihre Kinder auch mit zur Arbeit nehmen müssen? Ich hatte letztens eigendlich frei und musste einspringen. Da ich vorher schon einige mal abgesagt hab wurde mir gesagt, wenn ich niemanden für das Kind habe soll ich es ...

Weiter lesen »

Hygiene im Heim – eine Userfrage

Hi ich hab da mal eine Frage wäre Bombe wenn ihr die mal öffentlich stellt. Hatte dazu mal mehrere Meinungen gehört, wenn ein pflegebedürftiger Mensch auf Grund seiner Krankheit nicht mehr sitzen kann (z.B. bei einer Spastik) hat er dann kein Recht mehr zu duschen? Ich hatte mich heute mit unserer PDL richtig in den Haaren weil der Bewohner, von dem ...

Weiter lesen »

PDL gibt auf

Guten Tag. Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin männlich, 47 Jahre alt und lebe in Bayern. Ich bin examinierter Krankenpflegehelfer, examinierter Krankenpfleger und war in den letzten 11 Jahren als Pflegedienstleitung in 3 verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege tätig. Ich steige nun aus meinem bisherigen Tätigkeitsfeld aus. Im folgenden erläutere ich die Gründe für meine Entscheidung: 1. In der Zeit ...

Weiter lesen »

+++ Eilmeldung +++

Ab sofort streiken die Pflegekräfte, sowie Medizinisches Personal! Wir bitten alle Angehörigen von Patienten und Heimbewohnern sich unverzüglich in den Pflegeeinrichtungen einzufinden. Entsprechende Anweisung zum Pflegeablauf finden sie auf den entsprechenden PostIt-Zettelchen. Bitte beachten: blau Zettelchen betreffen die Morgenverrichtungen, grüne Zettelchen sind für die Abendversorgung und Rote Zettelchen betreffen die Versorgungen in der Nacht. Medikamente werden laut Medplan in der ...

Weiter lesen »

Stellen wir uns mal vor

Stellen wir uns mal vor, alle Pflegekräfte in Deutschland wären Mitglied in einer Vereinigung, so wie die Lokführer in der GDL…. Und wir würden nun genau so streiken. Ein Angebot von 4,9% mehr Lohn und eine Einmalzahlung von 1000€ für Ende Juni wäre uns nicht genug, denn das löst das Problem nicht an der Wurzel. Und nun streiken wir in ...

Weiter lesen »

Terror und Hausverbot im Krankenhaus Teil 2

Es war eine Nachricht des Geschäftsführers, dass ich vom heutigen Tage an (26.7.2013.) unwiderruflich bis zum Ende meines Lebens Hausverbot in seinem Klinikum hätte und von heute an bei Lohnfortzahlung bis zum Kündigungstag zuhause bleiben soll, bzw. mich dem Klinikgelände nicht nähern solle. Kein „Viel Erfolg für die Zukunft“. Keine Begründung für ein Hausverbot. Kein persönliches Gespräch. Sondern nur ein ...

Weiter lesen »

Terror und Hausverbot im Krankenhaus Teil 1

Terror und Hausverbot im Krankenhaus statt Mitarbeiter an erster Stelle Mit fallen nur diese Worte zur Arbeit in dieser Klinik ein. Ausnutzung, Sklaventreiberei, Geldgier, Streben nach Macht, Geltungssucht und Profitsucht. Profit statt Mensch, Profit vor Mensch. Bezüglich des Umgangs mit eigenen Mitarbeiterin kann ich dies sagen: So lange wir arbeiten sind wir die lieben Rädchen im Getriebe, aber wenn wir ...

Weiter lesen »